AGB - ALLGEMEINE BEDINGUNGEN


Gültig ab 02.01.2019.

 

Diese werden leider auf Grund immer wiederkehrender kurzfristiger Absagen notwendig. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so sehen Sie bitte von einer Anfrage ab.

Wir erstellen Touren aus allen vorhandenen Anfragen. Gibt es zu wenige Anfragen um einzelne Regionen anzufahren, können leider auch keine Transporte stattfinden. Um die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens aufrecht zu erhalten, sind keine Transporte wegen einer Anfrage möglich. Hier Bedarf es mehrerer Aufträge, um eine Tour durchzuführen.

 

§1 Transportiert werden Tiere ausschließlich in dafür vorgesehene Transportboxen. Hier sind Nager, Hasenartige, Hunde und Katzen zu nennen. Ein Transport in Kartons ist nur noch bei Geflügel möglich. Boxen können bei uns erworben werden. Eigene Boxen zu verwenden ist ebenso möglich. Bei Hunde und Katzen kann eine Box unentgeltlich für die Dauer des Transportes zur Verfügung gestellt werden. 

 

§2 Anfragen werden von uns in der Zeit von Montag bis Sonntag gesammelt. An jedem Montag im Monat werden aus allen Anfragen Touren erstellt. Erst dann kann ein Transporttag genannt werden. Dieser wird in aller Regel dann 1 bis 14 Tage in der Zukunft liegen. Buchungen zu vorhandenen sind möglich und kurzfristig von uns einplanbar. In einigen Fällen ist auch eine Absage auf Grund mangelnder Aufträge von unserer Seite aus möglich.

 

§3 Mit Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Stornierung nur noch bedingt gegen Zahlung von 50% der Transportkosten möglich. Zeitliche Einschränkungen auf Seiten des Auftraggebers sind sofort mitzuteilen. Sämtliche Anfragen sind an anfragen@arelf.de  zusenden. Zur Dokumentierung der Willenserklärung werden Nachrichten bis zum Abschluss des Auftrages gespeichert.

 

§4 Stornierung eines Auftrages kann von uns ohne Angaben von Gründen erfolgen. In dem Fall werden alle bereits gezahlten Kosten erstattet.

 

§5 Die Transportkosten sind im Voraus, per Überweisung oder Paypal, zu zahlen.

 

§6 In einigen Fällen behalten wir uns das Recht vor, einen Transport nur dann durchzuführen, wenn gültige Gesundheitszeugnisse vorliegen. Diese dürfen nicht älter als 9 Tage sein.